Flugplatz

Aus Norder Stadtgeschichte
Version vom 22. Mai 2022, 10:44 Uhr von Ostfriesenlord (Diskussion | Beiträge) (Textersetzung - „circlessss“ durch „circles“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flugplatz Norden-Norddeich

Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Entstehungszeit 1968
Erbauer Reederei Frisia
Bauweise Flugplatz
Erhaltungszustand erhalten
Genaue Lage Westerlooger Strohweg 5

26506 Norden

Der Flugplatz Norden-Norddeich wurde 1968 von der Reederei Frisia erbaut und von einem Tochterunternehmender Frisia Luftverkehr GmbH, betrieben.[1][2]

Der Flugplatz verfügt über eine 720 m x 20 m große, asphaltierte Landebahn und ist für Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge bis 2000 Kilogramm sowie Helikopter bis 5700 Kilogramm zugelassen. Genutzt wird der Platz aber vor allem von der Frisia Luftverkehr GmbH. Diese betreibt ganzjährig den Linienflugverkehr vom niedersächsischen Festland zu den Ostfriesischen Inseln sowie nach Helgoland. Angeflogen werden insbesondere die Inseln Norderney und Juist. Neben Personen werden auch Waren in kleinerem Ausmaß transportiert, so beispielsweise der Ostfriesische Kurier.[1]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Internetseite der Frisia Luftverkehr GmbH, abgerufen am 30. März 2021
  2. Sanders, Adolf (1988): Unsere Stadt hinterm Deich, Norden, S. 34

Siehe auch