Dr. Johann Diedrich Kettler (* 1661 in Pewsum, † 19. September 1727 in Norden) war von 1686 bis 1700 Bürgermeister von Norden.[1] Er war der Sohn von Engelbert Kettler und Enkel des Johann Vollradt Kettler.[2]

Kettler profitierte von dem beachtlichen Vermögen seiner Familie und insbesondere dem Schaffen seines Vaters. So war es ihm möglich, 1715 den Addinggasterpolder einzudeichen.[3]

Wie auch sein Vater war auch Johann Diedrich Kettler Träger eines Doktortitels "beider Rechte" (Dr. iur. utr.; Doktor iuris utriusque) in Jura. Eine Besonderheit dieses Titels war es, dass sich dieser auf das kirchliche und das weltliche Recht erstreckte.[4]

Einzelnachweise

  1. Canzler, Gerhard (1989): Norden - Handel und Wandel, Norden
  2. Stammblatt auf Genealogieonline.nl, abgerufen am 23. März 2021
  3. Schreiber, Gretje (2011): Historische Flurnamensammlung der Ostfriesischen Landschaft
  4. Beschreibung der Familie Kettler in der Personendatenbank der Familie Kettler

Siehe auch